Meine Methode

Ich (Katrin Evertz) bringe viele Fähigkeiten und Wissen aus zwei extrem unterschiedlichen Bereichen mit in Ihr Coaching

Ich arbeite sowohl emotional, als auch rational.  Das bedeutet, dass wir zusammen zu ungewöhnlichen Lösungen finden, die genau zu Ihnen passen, und die Sie so in keinem Lehrbuch finden werden. 

Das Besondere ist bei mir, dass ich nicht ein gelerntes Modell auf jede Situation anwende, sondern, dass ich sehr vielfältige Techniken verinnerlicht habe, die ich nach Bedarf anwende, verbinde und auf Ihre Situation anpasse. 

Zum Teil entstehen so auch neue Modelle. So wie das von mir entwickelte LaKaMo (das Landkartenmodell). Hierbei handelt es sich um eine Weiterentwicklung des Inselmodells.

rational 

Warum? 
Probleme verstehen

- Kommunikationsmodelle 
- Persönlichkeitsmodelle
- Führungsmodelle
- Agile Modelle
- Managementmethoden
- Rollenmodelle
- Motivationstheorien
- Entspannungstechniken

emora = emotional + rational = Coaching rund um Familie und Beruf

emotional 

Wie?
Lösungen finden

- Intuition
- Empathie
- Kreativität
- Gefühle
- Wünsche
- Träume
- Unbewusstes
- Verborgenes

Konfliktlösung

Miteinander reden nicht übereinander

Wenn es um Konfliktlösung geht begleite ich alle Beteiligten gemeinsam durch diesen Konflikt. Das bedeutet, ich werden keine Einzelgespräche mit den Beteiligten führen. Dies würde den Raum für Fronten öffnen und würde verhindern die notwendige Offenheit und Transparenz zu schaffen. 

Stattdessen helfe ich Ihnen die Konflikte gemeinsam zu lösen, indem ich genau zuhöre, gesagtes hinterfrage und übersetze, Stress und Emotionen aus Situationen herauszunehme und Möglichkeiten aufzeige. Mein Ziel ist es, dass Sie eine eigene Kultur der Konfliktlösung für sich etablieren, die Ihnen auch bei künftigen Problemen hilft. 

Ursachen von Stress und Streit verstehen und beheben

"Du hast schon wieder die Zahnpastatube aufgelassen!" 

Geht es hier wirklich um die Zahnpastatube, oder geht es eigentlich um etwas anderes, etwas wichtigeres? 

Immer dann, wenn wir genervt sind, liegt es meist daran, dass unsere Werte verletzt oder unsere Bedürfnisse nicht befriedigt werden. 
Es ist also wichtig hinter das Symptom zu schauen und Lösungen für die eigentliche Ursache zu finden. 

Ist die behoben, können Sie am Ende beide über die offene Zahnpastatube lachen.

Lernen lernen

Stärken stärken

Wo fängt man an, wenn es nicht läuft? 
Dort wo die größten Defizite sind?

Nein! - Dort wo man mit wenig Aufwand die größten Erfolge erzielen kann. Denn das daraus gewonnene Selbstbewusstsein wird sich positiv auf andere Bereiche auswirken. Nur so sind Sie oder Ihr Kind gewappnet für größere Herausforderungen.

Lernen auch für Erwachsene

Haben Sie in der Schule gelernt so zu lernen, dass es Ihnen Spaß macht und sich nicht nach Pauken anfühlt? 
Keine Sorge, die wenigsten haben das. 

Sie denken, jetzt brauchen Sie es auch nicht mehr lernen? Weit gefehlt. Wollen Sie zum Beispiel einen Vortrag mit Freude halten, ohne dabei abzulesen oder den Faden zu verlieren? Dann lassen Sie uns loslegen. 

© 2022 Alle Rechte vorbehalten - Katrin Evertz